Wettbewerb Martin-Luther-Schule - Rimbach

Das Schulgrundstück ist durch seine städtische Lage und durch seine von zwei Bachläufen geprägten Naturraum gekennzeichnet. Die bauliche Dominante stellt die von altem Baumbestand umgebene Dorfkirche dar. Der Entwurf sieht eine Mäanderform mit drei Vollgeschossen vor, in der alle Funktionen der Erweiterung zusammengefasst sind. Herzstück des Entwurfs ist der zur Kirche orientierte Schulhof, der mit dem bestehenden Hof verknüpft ist. Das Gebäude treppt kaskadenförmig zwischen den beiden Wasserläufen in die Auenlandschaft und trennt zwischen "öffentlichen", die gesamte Schulgemeinschaft betreffende Nutzung und "privater" Einzel- und Gruppennutzung, wie Sport, Kunstunterricht, Freiklasse, Schulgarten etc.

Art: Realisierungswettbewerb
Jahr: 2009
Bearbeiter: Architekten Thomas Stark, Christina Hirt