Martin-Luther-Schule - Rimbach

Martin-Luther-Schule - Rimbach

Mit der Aufstockung und Sanierung des Hauptgebäudes von 1953 sollte die Raumnot der Schule beseitigt werden. Das vorhandene Walmdach wurde bei laufendem Schulbetrieb vollständig abgetragen und ein zusätzliches Vollgeschoss sowie ein voll nutzbares Dachgeschoss neu aufgebaut. Damit konnten neun weitere Klassenräume, sowie vier Großgruppenräume geschaffen werden.

Die Form der Aufstockung verändert nicht den Charakter des Gebäudes, um den Altbau in dem weitläufigen Schulareal als Ankergebäude beizubehalten und zu stärken.


Leistung: Leistungsphase 1-9, SiGeKo
Bauherr: Kreisausschuss Kreis Bergstraße
BGF / BRI: 12.140 cbm
Fertigstellung: 2001

Zurück zum Archiv